Zum Abtragen von Beton kommen Hochdruckwasserstrahlgeräte ab etwa 1200bar Arbeitsdruck aufwärts zum Einsatz. Diese Hochdruckwasserstrahlgeräte arbeiten ungefähr so wie handels- übliche Hochdruckreiniger. allerdings ist der Arbeitsdruck derart hoch, dass sie imstande sind, Betonteile lösen zu können.


Viele Bauwerke aus Beton weisen bereits nach wenigen Jahren schwere Schäden auf, insbesondere Bauwerke, die starken Beanspruchungen und/oder Umweltbelastungen ausgesetzt sind, wie z. b. Tiefgaragen, Brücken, Sportstadien, Kläranlagen und Staudämme. Bröckelt der Beton bereits, kann dies die Bausubstanz nachhaltig gefährde, eine sofortige Sanierung ist unumgänglich.


Wie funktioniert das?


Um Beton sanieren zu können, muss zuerst der brüchige Anteil vom Intakten abgetragen werden. Dazu ist das Hochdruck- wasserstrahlen das ideale Verfahren. Zwar wäre das Abtragen auch per Bohrhammer möglich, zieht aber massive Nachteile nach sich. So verursacht der Einsatz von Bohrhämmern Vibrationen im Bauwerk, wodurch gravierende Folgeschäden entstehen können. Und noch viel wichtiger: Zudem ist es im Gegensatz zum Hochdruckwasserstrahlen fast unmöglich, im Beton verarbeitete Armierungen mit Bohrhämmern sauber und deformationsfrei freilegen zu können.


Darüber hinaus müssen Armierungen beim Freilegen durch Bohrhämmer anschließend sandgestrahlt werden, um Rostanhaftungen am Armierungsstahl zu entfernen. Dieser neue, aufwändige Arbeitsgang entfällt beim Hochdruckwasserstrahlen, da Betonabtrag und Rostentfernung in einem Schritt vorgenommen werden. Bohrhämmer verursachen ausserdem deutlichen Lärm und belästigen häufig Anwohner.

©  SANDSTRAHLSPEZIALISTEN.DE  Jochen Schütz - Impressum - 2014

Wir sind rund um die Uhr 7 Tage für Sie erreichbar.     Rufen Sie uns an:   0172 - 270 50 88

WASSERSTRAHLEN

UNSERE LEISTUNGEN:

QR CODE ABFOTOGRAFIEREN

UND KONTAKTDATEN LADEN

BZW ALS VISITENKARTE AB-

SPEICHERN

ANGEBOTENE VERFAHREN

JOCHEN SCHÜTZ          AUF DEM GEEREN 14  59469 ENSE-HÖINGEN  JOCHEN.SCHUETZ@SANDSTRAHL-SPEZIALISTEN.DE MOBIL:  0172  2705088  TEL:  02938 979399       FAX: 02938 979396         JO.SCHUETZ@T-ONLINE.DE